Mind Games-Tagebuch eines Sadisten

Mind Games - Tagebuch eines Sadisten" von Tomasz Bordeme



Klappentext: 


Mein Name ist Drexler. Ich bin Sadist, und Frauen sind meine Leidenschaft. 

Zuerst verdrehe ich ihr den Kopf, dann lasse ich sie leiden. Wenn sie bettelnd vor mir kniet und aus der züchtigen Lady ein geiles Luder wird, fängt das Spiel erst an, interessant zu werden.

Vor mir ist keine sicher, nicht einmal Du.

Dies sind meine heißesten erotischen Abenteuer, mein Dirty Diary.


Zartbesaitete Gemüter sollten sich besser nach einer anderen Lektüre umsehen. In diesem Buch werden explizite Handlungen geschildert, über die viele nicht einmal hinter vorgehaltener Hand sprechen.


Meinung: 


Das Cover sagt mir sehr gut zu dem Buch. Passend gewählt. 


Zum Buch ist zu sagen das es mal was ganz anderes war zu lesen. Es ist in Tagebuchform geschrieben so das man besser in die Denkweise des Protagonisten  schlüpfen kann. Das macht dieses Buch sehr interessant und lässt sich in einem Rutsch lesen. 


Hier habe ich für euch mal einen Ausschnitt aus dem Buch : 




Ich kann dieses Buch nur empfehlen und gebe deswegen 5/5 Sternen. 

Kommentare