Seduction-Begehre mich

Seduction -Begehre mich von Beth Kery
 
Klappentext:
 
Im Leben der ehrgeizigen Lin hat außer ihrer Karriere und ihrem Chef Ian, für den sie verborgene Gefühle hegt, nicht viel anderes Platz. Sie ist überzeugt, nie einen anderen Mann lieben zu können. Bis eines Tages Ians unverschämt attraktiver Halbbruder Kam vor ihr steht. Und ihr unmissverständlich klarmacht, dass er sie will. Lins Zurückhaltung scheint seinen Ehrgeiz nur noch mehr zu entfachen, und auch ihr fällt es zunehmend schwer, dem charismatischen Raubein Kam zu widerstehen. Lin muss sich entscheiden: Soll sie der Versuchung nachgeben und zum ersten Mal in ihrem Leben alle Vernunft über Bord werfen?
 
Meinung:
 
Ich kann bisher noch kein Buch der Autorin, dieses war mein erstes daher war ich sehr neugierig was mich hier erwarten würde.
 
In diesem geht es um den dritten Bruder, den Franzosen Kam, dieser wird in die USA gebracht um dort seine Erfindung mit Hilfe seines Bruders zu verkaufen. Dieser stellt Ihm Lin seine Mitarbeiterin zur Seite.
 
Der Schreibstil war etwas extravagant, ich hatte oft Probleme zu verfolgen was sie jetzt damit aussagen möchte, da diese Wörter so im Deutschen nicht im gebrauch sind wie z.B. Hochzeitsantrag oder Brustkasten sind zwei der Wörter die mir im Kopf geblieben sind.
 
Ich war durch diesen Schreibstil etwas enttäuscht von dem Buch deswegen kann ich ihm leider auch nur 3 Sterne geben. Ich hoffe das die weiteren Büchern von Beth Kery anders sind und der Schreibstil oder sagen wir die Wortfindungen dann ein wenig anders werden.

Kommentare