Vergessene Existenzen- Jana Ulmer
Bildquelle: Amazon.de
 

 

Klappentext:

Die achtzehnjährige Sanya Taylor wohnt in Monterey/Kalifornien und gelangt durch einen Zufall auf den Kontinent Tasyar. Er wird von der Aussenwelt geheim gehalten und bald erfahren Sanya und ihre Freunde auch warum. Eskil - ein in Tasyar sehr beliebter Magier - plant schon lange seine Macht auszubauen. Er macht dem Volk glaubhaft bewusst, dass Sanya, die Fremde aus dem „Rest der Welt“, genau das beabsichtigt. Sanya lernt den Magier Derek kennen, dem sie augenblicklich verfällt. Trotz der Missgunst der Einwohner und der Gefahren welche überall lauern, wollen Sanya und ihre Freunde gegen Eskil vorgehen. Lassen Sie sich entführen in eine Welt voller Magie, Feen und Kobolde.


Meinung:

Fantasy ist normal nicht mein Genre was ich bevorzugt lese allerdings hatte mich der Klappentext neugierig gemacht und somit habe ich es doch gelesen.

Und ich muss sagen es hat mir wirklich sehr gut gefallen. Der Schreibstil war sehr gut und man könnte von den ersten Seiten aus gut der Geschichte folgen.

Die Protagonisten waren alles gut beschrieben und gefielen mir sehr gut.

Es macht Spaß  auf mehr und ich glaube es wird nicht das letzte Buch von Jana Ulmer sein was ich lesen werde.
 
 

Kommentare