Bildquelle: Amazon.de


Schattenspielerin von Tabea S.Mainberg 



In dem neuen Roman Schattenspielerin lernen wir die beste Freundin von Claire Florence kennen. Bei einem gemeinsamen Abendessen lernen Jayden alias Sir Baxter und Florence sich kennen. Sie fühlen sich schnell sehr zu einander hingezogen. Da Florence sich stehts von dieser Art sexualität distanziert hat, behält Jayden seine Identität als Sir Baxter geheim. Nur kann das gut gehen? Oder steckt in Florence mehr als man denkt?

Meinung:

Wie Tabea S. Mainberg oben im Klappentext schreibt:

" Die Schattenspielerin verzaubert und entführt die Leser einfühlsam und prickelnd in die aufregende Welt der bizarren Lust"

Diese Aussage kann ich zu 100 % bestätigen. Dieser Roman verzaubert und entführt den Leser wirklich in eine andere Welt, man hat das Gefühl man ist als Zuschauer mitten im Buch dabei, man wird von dem Schreibstil sowie von den Protagonisten gefesselt und die Leidenschaft und Lust auf diesen Roman steigt ins unermessliche, man möchte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen, ich hatte es innerhalb von wenigen Stunden gelesen. Deshalb kann ich diesen Roman nur empfehlen. Man kann sich auf ein Wiedersehen mit Claire, Mason, Sir Baxter und Dominique aus dem Roman Traumtänzerin freuen. Es ist aber nicht zwingend nötig die Traumtänzerin vorabzulesen, jedoch kann ich auch diesen Roman nur empfehlen und wer ihn nicht gelesen hat, hat einfach was verpasst.

Zum Schluss möchte ich mich bei Tabea S. Mainberg bedanken das ich diesen wundervollen leidenschaftlichen Roman vorab lesen durfte.


Kommentare