Bildquelle: Amazon.de

Frühstück ausgeschlossen


Titel: Frühstück ausgeschlossen
Autor: Emma S. Rose
Seitenanzahl: 302
Preise:
Taschenbuch: 9.99€
Ebook: 2.99€


Rezension zu Frühstück ausgeschlossen.


Klappentext:

Auf dem ersten Blick sieht Sara aus wie eine normale, junge Frau. Sie studiert, lebt das erste Mal in einer eigenen Wohnung, jobbt nebenher. Doch der Schein trügt. 
Schreckliche Erfahrungen in der Vergangenheit haben ihr Selbstbewusstsein zerstört, und nun sucht sie ihr Glück in Alkoholexzessen, durchtanzten Nächten und in den Armen gesichtsloser Männer. Obwohl sie nach außen hin glücklich wirkt, vereinsamt sie immer mehr. Durch ihre schlechten Erfahrungen schafft sie es nicht, Männer emotional an sich heranzulassen und ihr extremes Verhalten isoliert sie von anderen Menschen. Eines Abends stolpert sie Felix in die Arme, der kein Interesse hat, nur für das Eine herzuhalten. Seine Bemühungen schrecken Sara ab, ihre Exzesse werden extremer. Schafft Felix es, sie vor dem Absturz zu retten?


Meinung:

Sara ist eine Junge Frau die jedes Wochenende mit ihrer Freundin Party machen geht, es fließt viel Alkohol und meistens endet der Abend mit einem One Night Stand und einem Filmriss für Sara. Sie übernachtet aber nie bei ihrem One Night Stand oder lässt ihn bei sich übernachten. Bis sie eines Abends in einem Club den Netten Felix kennenlernt. Sie bricht ihre Regeln an diesem Abend und wacht am nächsten morgen natrülich auch wieder mit einem Filmriss auf aber diesmal nicht wie sie denkt in ihrem Bett sondern in Felix bett. Danach macht Sara eine Wendung durch aber durch ihre Vergangenheit lässt sie Felix nicht an sich heran. Wird es ihm gelingen zu umzustimmen?

Fazit:

Ich war am Anfang so überhaupt nicht glücklich über die Art von Sara, es fiehl mir schwer mich mit diesem ständigen betrinken, einen mann nach dem anderen abschleppen und es auch noch gut zu finden wie es ist abzufinden, aber Emma S Rose hat es geschafft das ich meine Meinung ändere. Als Felix in Saras Leben trat wurde für mich die Geschichte interessant. Ich wollte wissen was ist Sara passiert das sie vor ihm flüchtet wieso kann sie nicht sich auf ein einfaches gespräch mit ihm einlassen ohne da auf einmal wie soll ich sagen fast schon verklemmt zu wirken, was ja zu ihren ganzen Männer Kontakte nicht wirklich passen kann. Man entdeckt wären der Geschichte die verschiedenen Gesichter wenn man es mal so ausdrücken möchte, was mir wirklich gefallen hat, weil man eigentlich nicht sofort weiß welche ist die richtige Sara. Wieso Sara so ist werde ich jetzt natürlich nicht verraten das sollte jeder Selbst heraus finden. Ich kann euch nur den Tipp geben legt euch Taschentücher zurecht die werdet ihr brauchen wenn ihr die Geschichte von Sara erfahrt. Es hat mich sehr berührt. Emma S Rose hat mit viel Gefühl gezeigt wie Menschen mit Situationen umgehen können und was sie aus einem machen. Sara findet in Felix eine Person die ihr Halt gibt, er war mir von Anfang an Sympathisch. 
Felix ist eine Person, die sich durch nichts einschüchtern lässt, er hat Geduld, aber irgendwann ist auch seine am Ende.
Die Autorin führt uns in eine Welt die sehr vielschichtig ist, sehr emotional, tiefschürfend und spannungsgeladen.
Wer sich einmal in dieses Buch hineinversetzt , für den gibt es kein Entkommen mehr.





Ich kann dieses Buch nur empfehlen und gebe mit gutem Gewissen 5 Sterne dafür.

Kommentare